Landrätin Kreis Kleve zu Gast bei der Euregio Rhein-Waal

30-03/21


Am Dienstag, den 30. März 2021 hat die neue Landrätin des Kreises Kleve, Silke Gorißen, der Euregio Rhein-Waal einen Kennenlernbesuch abgestattet.

 

In dem Gespräch wurden vor allem die Kooperation in den Bereichen öffentliche Ordnung und Sicherheit, Mobilität und Arbeitsmarkt thematisiert. Landrätin Gorißen zeigte sich in dem Gespräch sehr offen für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit. „Der Kreis Kleve teilt von allen Kreisen in NRW die längste Grenze mit den Niederlanden und somit freuen wir uns, dass wir mit dem Kreis Kleve, vertreten von der neuen Landrätin, einen zuverlässigen und engagierten Kooperationspartner in der direkten Grenzregion haben“, so Euregio-Vorsitzender Thomas Ahls nach dem Besuch. Von Seiten der Euregio Rhein-Waal nahmen Geschäftsführer Sjaak Kamps, stellv. Geschäftsführer Andreas Kochs und Referentin Heidi de Ruiter teil.


Gerelateerd/Ander nieuws

15-04/21

Euregios plädieren für kostenlose Test für Grenzpendler

Jeden Tag überqueren Tausende von Grenzpendlern die Grenze nach Deutschland und in die Niederlande, um zur Arbeit zu fahren. Die GrenzInfoPunkte der fünf Euregios erhalten viele Anfragen zu den Kosten der obligatorischen Corona-Tests für Grenzgänger, die alle 72 Stunden getestet werden müssen.

04-04/21

Corona-Update: Niederlande sind Hochinzidenzgebiet

Hier finden Sie seit dem 4. Mai regelmäßig ein Update in Bezug auf die Verbreitung des Corona-Virus in der Euregio Rhein-Waal und die Maßnahmen, die in beiden Ländern gelten.

01-04/21

50 Jahre Euregio Rhein-Waal: wir suchen Geschichten

Die Euregio Rhein-Waal feiert in diesem Jahr mit verschiedenen besonderen Aktivitäten ihr 50-jähriges Bestehen. In Zusammenarbeit mit der Radboud Universiteit aus Nijmegen wollen wir auf kreative und interaktive Weise zeigen, wie es ist, in der Grenzregion zu leben.