Europäische Anerkennung für das INTERREG-Projekt ROCKET

29-12/20


Am 15. Dezember erhielt das EU-Projekt ROCKET ROCKET (“Regional Collaboration on Key Enabling Technologies”) den EURADA Award 2020. Der Preis wird jedes Jahr einem europäischen Projekt mit Impact verliehen. Dieses Mal im Rahmen einer Online-Konferenz von EURADA; die Dachorganisation europäischer Entwicklungsgesellschaften.

 

Die Jurymitglieder waren von den Resultaten von ROCKET beeindruckt: Innovation durch die Zusammenarbeit deutscher und niederländischer KMU. Oost NL ist Leadpartner von ROCKET. Neben ROCKET zeigten die Vertreter der europäischen regionalen Entwicklungsgesellschaften großes Interesse für die Wirtschaftspolitik in Koronazeiten des Ministeriums für Wirtschaft und Klima. Der „committed to Excellence“-Award 2020 wurde durch die EURADA an Innovation Quarter (IQ) für den Fonds UNIIQ – Finance for the Future verliehen.

 

Während der EURADA-Konferenz erläuterte Pieter Waasdorp, Direktor Unternehmertum im Wirtschaftsministerium, wie die Regierung der niederländischen Geschäftswelt in der COVID19-Krise beisteht. Waasdorp informierte in einer Keynote Rede darüber, welche Maßnahmen die Regierung in ihre Hilfspakete aufgenommen hat und welche Erfahrungen hiermit gemacht worden sind. Pieter Waasdorp: „Die regionalen Entwicklungsgesellschaften sind, als Teil wichtiger Innovations-Ökosysteme dafür ausgerüstet, um, unter anderem, zusätzliches Fremdkapital und convertible loans innovativen KMU zur Verfügung zu stellen, die sonst nur schwer eine Finanzierung erhalten. Darüber hinaus möchte ich betonen, dass Oost NL und IQ eine großartige Leistung gezeigt haben, wofür sie diesen Preis in Empfang nehmen durften.“

 

Die ROCKET-Initiative erhielt die Auszeichnung für die grenzüberschreitende “Regional Collaboration on Key Enabling Technologies”. ROCKET ist ein durch Oost NL initiiertes Innovationsprojekt im niederländisch-deutschen INTERREG VA Programm. Dieses Projekt zielt darauf ab, grenzüberschreitende Innovationen in Bezug auf Key Enabling Technologies (KETs) zwischen niederländischen und deutschen KMU zu fördern. Im Zeitraum 2016-2020 unterstützten die ROCKET-Partner 127 KMU-Unternehmer. Dies führte zu elf technologischen Innovationsprojekten. Dies hat zur Entwicklung von 69 Prototypen für neue Produkte und zu Investitionen in die weitere Produktentwicklung von mehr als 10 Mio. EUR geführt.

Deputierte Christianne van der Wal von der Provinz Gelderland: “Wir sind stolz auf das, was wir aus Gelderland zu den Bemühungen der Niederlande, wenn es um Innovationen in den KMU geht, beitragen. Dies sind nicht einfach Innovationen – die neuen Produkte, die unsere Unternehmen via ROCKET entwickelt haben, haben eine schöne gesellschaftliche Funktion. Beispielsweise die Entwicklung besserer Materialien in Brennstoffzellen. Das bringt uns wieder ein Stück weiter in der nachhaltigen Nutzung von Wasserstoff als Alternative zu fossilen Brennstoffen. Dass unsere deutschen Nachbarn hieran beitragen und davon profitieren ist natürlich toll.“

 

Theo Föllings, Manager Business Development Oost NL: ”Mit dem europäischen Projekt ROCKET geben wir Unternehmen in der Grenzregion die Chance, sich selbst weiter zu entwickeln. Türen, die vorher verschlossen blieben, werden hierdurch geöffnet und geben den Innovationen einen Schub. Nicht nur im eigenen Land, sondern gerade jenseits der Grenze, mit ungeahnten Möglichkeiten für die Zukunft als Folge.

 

INTERREG VA ist ein großes europäisches Programm zur Förderung der Grenzregionen und zur Lösung von Problemen bei grenzüberschreitenden Innovationsaktivitäten. Das Ziel des INTERREG-Programms ist es, innovative KMU im deutsch-niederländischen Grenzraum durch grenzüberschreitende Zusammenarbeit auf ein höheres Niveau zu bringen. Das niederländische Wirtschaftsministerium und die niederländischen Provinzen im Grenzraum unterstützen diese INTERREG VA-Projekte mit eigenen Mitteln. Unternehmen innerhalb dieser Projekte tragen einen Teil ihrer Innovationskosten selbst. Die EU leistet letztendlich über den EU-Haushalt einen wesentlichen Beitrag.

 

Die Provinzen Gelderland und Overijssel und das Wirtschaftsministerium setzen sich nachdrücklich für Innovation und die Zusammenarbeit mit unserem Nachbarland Deutschland ein, vor allem in den Hightech Sektoren und den Schlüsseltechnologien, ICT und Materialtechnologie. Darum haben Oost NL und Business Cluster Semiconductors (jetzt Holland Semiconductors) das ROCKET-Projekt entwickelt und für die Durchführung eine Partnerschaft von deutschen und niederländischen Ko-Entwicklungsgesellschaften gebildet: NMWP.NRW in Nordrhein-Westfalen, Innos-Sperlich in Niedersachsen, Novel-T in Overijssel und Holland Semiconductors in Gelderland. Oost NL hat das Konsortium geleitet und hat dafür eine Förderung aus dem INTERREG VA-Programm Deutschland-Nederland erhalten.

 

EURADA

Die EURADA verleiht EURADA-Awards für ihren jährlichen Innovationswettbewerb. Mit Hilfe dieses Wettbewerbs unterstreicht die EURADA die herausragenden Aktionen ihrer Mitglieder und fordert ihre Mitglieder dazu auf, ihrem Vorbild zu folgen. Oost NL wurde bereits beim Wettbewerb im Jahr 2015 ausgezeichnet. Dieses Jahr hat es wieder geklappt. Mehr Informationen: eurada.org


Gerelateerd/Ander nieuws

12-01/21

50 Jahre Euregio Rhein-Waal: Blick ins Archiv

Im Jahr 2021 feiert die Euregio Rhein-Waal ihr 50-jähriges Bestehen . Während des ganzen Jahres werden wir Sie jeden Monat in die Vergangenheit zurückversetzen und Ihnen ein besonderes Archivdokument zeigen.

29-12/20

RUNTIME-Kalender 2021 geht online an den Start!

Der RUNTIME-Laufkalender 2021 mit gratis Einträgen von Laufveranstaltungen erscheint 2021 digital.

29-12/20

Europäische Anerkennung für das INTERREG-Projekt ROCKET

Am 15. Dezember erhielt das EU-Projekt ROCKET ROCKET (“Regional Collaboration on Key Enabling Technologies”) den EURADA Award 2020. Der Preis wird jedes Jahr einem europäischen Projekt mit Impact verliehen. Dieses Mal im Rahmen einer Online-Konferenz von EURADA; die Dachorganisation europäischer Entwicklungsgesellschaften.