Erfolgreiche Kostprobe “Gesamtkunstwerk Haus Wylerberg"

06-09/16


Der kulturhistorische Vortrag am Sonntag, den 4. September, im Euregio-Forum wurde durch die interessierten Besucher sehr positiv aufgenommen. Der Vortrag bot eine Kostprobe des Kunst- und Theaterprojektes “Gesamtkunstwerk Huis Wylerberg, ein Grenzfall”.

 

Pieter Matthijs Gijsbers, Historiker und ehemaliger Direktor des Openluchtmuseum in Arnhem, referierte ausführlich über die interessante und vielfältige Geschichte des Haus Wylerberg.

 

Linda Willems und Christa Kneppck spielten anschließend einige Szenen aus dem Theaterprojekt „Gesamtkunstwerk Huis Wylerberg“. Das Theaterstück wird im September und Oktober mehrmals in und rundum Haus Wylerberg gespielt.

 

Abschließend nutzten die Besucher die Gelegenheit sich ausführlich mit Herrn Gijsbers und den beiden Künstlerinnen auszutauschen.

Weitere Informationen zu dem Vortrag und den Vorstellungen erhalten Sie unter www.wylerberggrenzfall.org.

 

Das Projekt “Gesamtkunstwerk Huis Wylerberg, ein Grenzfall” ist eine Initiative der Platform Groene Concerten in Zusamenarbeit mit Sovon und Kulturraum Niederrhein. Das Projekt wird durch das EU-Programm INTERREG Deutschland-Nederland und die Euregio Rhein-Waal unterstützt.

 


Gerelateerd/Ander nieuws

17-02/20

„Freiheit ist nicht selbstverständlich“

Was ist Freiheit? Wie würde das Leben in der Grenzregion aussehen, wenn Deutsche und Niederländer nicht in Frieden miteinander leben könnten? Und wie können wir unsere Freiheit bewahren? Mit diesen Fragen haben sich fünf Schülerinnen des Nimweger Gymnasiums NSG Groenewoud in den vergangenen Wochen intensiv beschäftigt.

10-02/20

Abschlusssymposium “Versorgung verbindet“ schaut voraus

Am 5. Februar fand im Sanadome in Nijmegen das abschließende Symposium des INTERREG VA Projekts „Versorgung verbindet“ statt. Ca. 80 Vertreter aus dem Gesundheitswesen, aber auch von Kommunen und anderen politischen Instanzen wohnten dem interessanten Symposium bei.

04-02/20

(Rad-)Wandern in der Grenzregion

Die 10 grenzüberschreitenden Knotenpunktradtouren fanden bei der Touristikmesse im Wunderland Kalkar am vergangenen Wochenende einen mehr als reißenden Absatz.