Besuch von Gastwissenschaftlern aus Kenia bei der Euregio Rhein-

29-01/19


Im Rahmen des DAAD Projekts NetzwerkHAW Kenia haben die kenianischen Gastwissenschaftler Lucy Esther Kuthea Nguti, Martin Kang‘ethe Gachukia und Brian Muriithi sich am 21. Januar u.a. über die Arbeit der Euregio informiert.

 

Sie kamen in Begleitung von Lena Gutheil (wissenschaftliche Mitarbeiterin des Studienganges „Sustainable Development Management“) und Ellen Schönfeld (International Center) der Hochschule Rhein-Waal.

 

Andreas Kochs,  stellv. Geschäftsführer der Euregio Rhein-Waal in Kleve berichtete über die Geschichte der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Niederländern und Deutschen, den daraus resultierenden Aufbau der Euregio sowie über aktuelle INTERREG-Projekte.

 

Die wirtschaftliche und wissenschaftliche Zusammenarbeit zweier benachbarten aber dennoch unterschiedlichen Kulturen wurde während des Abschlussgesprächs mit den wachsenden Kooperationen der ostafrikanischen Länder diskutiert und verglichen.


Gerelateerd/Ander nieuws

18-04/19

INTERREG fördert die Innovation in der Grenzregion

Von digitaler Landwirtschaft, Unterricht in deiner Nachbarsprache bis industrielle Erneuerung. Die Projekte ROCKET Reloaded, IoA (Internet of Agriculture) und Sprache verbindet erhalten eine Förderung durch das europäische Programm INTERREG Deutschland-Nederland.

18-04/19

Ausschreibung Projektleiter I-AT bei der Provinz Gelderland

Die Provinz Gelderland ist auf der Suche nach einem Projektleiter I-AT und bietet Ihnen die Möglichkeit, ein Angebot abzugeben.

08-04/19

INTERREG-Projekt „Radschnellwege“ vorgestellt

Am 5. April stellten die Bürgermeister der Städte Moers und Nimwegen, die Herren Fleischhauer und Bruls die Ergebnisse Machbarkeitsstudie „Euregionaler Mobilitätsplan“ bei der Euregio Rhein-Waal vor.