Staatssekretär Dammermann und Deputierter Scheffer bei Euregio

06-10/17


Am Freitag, dem 6. Oktober 2017 waren der Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Herr Christoph Dammermann und Herr Dr. Michiel Scheffer, Vorsitzender des Begleitausschusses INTERREG Deutschland-Nederland und Deputierter der Provinz Gelderland zu Gast bei der Euregio Rhein-Waal in Kleve.

 

Herr Dammermann und Herr Dr. Scheffer informierten sich u.a. über das INTERREG-Projekt „GrenzInfoPunkt Euregio Rhein-Waal“. Beim GrenzInfoPunkt erfuhren sie anhand diverser Beispiele, welche konkrete Hilfe der GrenzInfoPunkt Bürgern in der Grenzregion bietet, zum Beispiel in den Bereichen Sozialversicherung, Steuern und Renten. Die beiden Herren zeigten sich sehr beeindruckt von der grenzüberschreitenden Bürgerberatung und der damit verbundenen Zusammenarbeit.

 

Der Besuch in Kleve fand anlässlich des wiederkehrenden Quartalsgespräches im Rahmen des Europäischen Förderprogramms INTERREG Deutschland-Nederland statt. Ziel des Gespräches war der gemeinsame Austausch zum Stand dieses Förderprogramms. Dieser ergab, dass der allgemeine Sachstand sowohl auf inhaltlicher als auch finanzieller Ebene sehr zufriedenstellend ist. Weitere Überlegungen zum Bürokratieabbau und zu möglichen Vereinfachungen innerhalb des deutsch-niederländischen Förderprogramms wurden aber beraten. Ferner tauschte man sich über die zukünftige Entwicklung des Programms sowie die Fortsetzung der Zusammenarbeit aus.


Gerelateerd/Ander nieuws

14-05/21

Nachruf Roy van der Lans

Mit Bestürzung haben wir von dem plötzlichen Tod unseres Kollegen Roy van der Lans erfahren.

14-05/21

Corona-Update: Notbremse in NRW

Hier finden Sie seit dem 4. Mai regelmäßig ein Update in Bezug auf die Verbreitung des Corona-Virus in der Euregio Rhein-Waal und die Maßnahmen, die in beiden Ländern gelten.

07-05/21

KISS ME schaut positiv auf die europäische Zusammenarbeit zurück

Nach 4 Jahren Zusammenarbeit läuft das KISS ME Projekt nun zum 30.06.21 aus. Ende April kamen die Projektpartner und Stakeholder aus den europäischen Regionen noch einmal zusammen, um die erfolgreiche Zusammenarbeit zu feiern und zu sehen, wie die Projektpartner ihre im Projekt erarbeiteten Aktionspläne in ihren Regionen umgesetzt haben.