Bijzondere samenwerking INTERREG VA projecten Euregio Rijn-Waal

22-04/16


Seit Februar 2016 arbeiten die beiden INTERREG VA-Projekte „Grenzen bewegen“ und „Grenzinfopunkt Rhein-Waal“ zusammen.

 

Das Projekt „Grenzen bewegen“ versucht mit Hilfe eines mehrwöchigen Qualifizierungsprogramms, die Teilnehmer für den Arbeitsmarkt im jeweiligen Nachbarland zu sensibilisieren. Ein Teil des Programms ist der Workshop für z.B. die Deutsche Gruppe „Arbeiten in die Niederlande“. Hier werden die Teilnehmer informiert über die soziale Sicherheit (Rente, Krankenkasse, Kindergeld usw.)  und Steuern in die Niederlande. In der Niederländischen Gruppe wird informiert über „Werken in Duitsland“. Hier werden auch die Deutschen Sozialversicherungen und die Steuer erklärt. Und wenn es zu einem Arbeitsvertrag im jeweiligen Nachbarland kommt, können die Teilnehmer sich in einem persönlichen Gespräch umfassend im GrenzInfoPunkt Rhein-Waal beraten lassen!


Gerelateerd/Ander nieuws

13-07/18

Kunstenaars kennen geen grenzen / nieuw goedgekeurd project

Op 06-07-2018 heeft het Dagelijks Bestuur van de Euregio Rijn-Waal het project “Kunstenaars kennen geen grenzen” goedgekeurd.

06-07/18

Unieke samenwerkingsovereenkomst brandweerkorpsen

Op donderdag 5 juli hebben burgemeester Hubert Bruls, voorzitter van de Veiligheidsregio Gelderland-Zuid en zijn ambtscollega burgemeester Sonja Northing van de Stadt Kleve in het Euregio-Forum een samenwerkingsovereenkomst tussen de brandweerkorpsen van Millingen aan de Rijn en het Duitse Rindern ondertekend.

28-06/18

Scholierenuitwisseling rondom thema "water als wapen"

Op maandag 25.06.2018 werd het watermuseum te Arnhem door in totaal 90 scholieren van de Gesamtschule Rindern en het OBC Elst bezocht.